Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IW
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IW
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Fachgruppe Magnesium- und Aluminium-Technologie

Die Fachgruppe Mg- und Al-Technologie beschäftigt sich unter anderem seit Anfang der 90er Jahre mit den Herstellungs- und Verarbeitungsmöglichkeiten von Magnesiumlegierungen. Die Schwerpunkte der Forschungsarbeit liegen besonders in der Erzeugung von Halbzeugen und in der Entwicklung und Optimierung der erforderlichen gieß- und umformtechnischen Verfahren.

 

Ein Forschungsschwerpunkt bildet die Verarbeitung von Leichtmetallen im Strangpressverfahren. Hierbei steht insbesondere die Umformung von Halbzeugen aus Aluminium- und Magnesiumknetlegierungen durch dieses Warmumformverfahren im Vordergrund. Dabei wird die Entwicklung der mikro- sowie makroskopischen Eigenschaften entlang der gesamten Prozesskette betrachtet. Diese umfasst dabei die Legierungsentwicklung, über die Herstellung der Vormaterialien bis hin zur abschließenden Wärmebehandlung.
Hierbei stehen derzeit die Verarbeitung von Magnesiumknetwerkstoffen zu Blechhalbzeugen für die Automobilindustrie, die Herstellung von Al-Ti-Verbunden sowie die Qualifizierung von Pressnähten bei der Herstellung von Hohlprofilen im Fokus der Forschung.

Im Bereich der gießtechnischen Verarbeitung von ist die Prozessentwicklung für Aluminium- als auch Magnesiumgusslegierungen hervorzuheben. Vordergründig werden technischen Legierungen auf der Basis von Magnesium entwickelt und zu Gießhalbzeugen verarbeitet. Der Bereich der automatisierten Gießtechnik beschäftigt sich dabei mit dem Druck- sowie Kokillengussverfahren für Leichtmetalle.

 

Aufgrund der umfangreichen technischen Ausstattung und der langjährigen Erfahrung durch eine Vielzahl geförderter Projekte kann die Fachgruppe bei vielen Fragestellungen des Leichtbaus im Bereich der Aluminium- und Magnesiumtechnologie als Berater tätig sein oder Forschungs- und Entwicklungsaufgaben übernehmen.