Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IW
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IW
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Mechanische Prüfung

Die Werkstoffkunde als wissenschaftliche Disziplin ist immer sehr eng mit der Werkstoffprüfung verbunden, da sie die Grundlage für die Interpretation von Materialeigenschaften darstellt. Das Team der Mechanischen Prüfung am Institut für Werkstoffkunde sorgt mit viel Engagement für die Erarbeitung der Datenbasis zur mechanischen Prüfung sowie der Beständigkeit der entwickelten Werkstoffe. Dazu gehören sowohl die Durchführung der Standardprüfungen, als auch die Erarbeitung von nicht genormten Prüfmethoden zur Lösung von speziellen Problemen im direkten Kontakt mit dem Kunden. Hierbei steht dem Institut eine vielfältige Ausstattung zur Verfügung. Dazu gehören Prüfmaschinen zur zerstörenden statischen, dynamischen und zyklischen Prüfung von Werkstoffen und Bauteilen. Neben den Standardtests der statischen Zug- Druckversuche, der dynamischen Belastungstests zur Bestimmung der Dauerfestigkeit und Härtemessungen ist auch die Bestimmung von Werkstoffkennwerten in Extrembereichen möglich.

  • Zerstörende statische, zyklische, dynamische Testverfahren
  • Zug-, Druckversuche zur Ermittlung mechanischer Kennwerte
  • Untersuchungen zur Dauerfestigkeit
  • Härte- und Mikrohärtemessungen
  • Ermittlung von Reibkennwerten
  • Wechsel- und Umlaufbiegetest

 

Bild: Mikrohärteprüfgerät

Ansprechpartner: Mark Alan Swider