Ausstattung
Elektrochemischer Messplatz

Elektrochemischer Messplatz Zahner IM6 und Potentiostat Gamry Reference 600

Zur Untersuchung von Beschichtungen sowie zur Charakterisierung von Werkstoffen hinsichtlich ihres Korrosionsverhaltens können universelle elektrochemische Standardverfahren wie Polarisationstests und Impedanzspektroskopie durchgeführt werden. Da das Korrosionsverhalten von Faktoren wie z.B. Oberflächenbehandlung, Mikrostruktur (Wärmebehandlung) oder Verunreinigungen abhängt, können hiermit Erkenntnisse zu diesen Eigenschaften gewonnen werden. Außerdem kann das anisotrope Korrosionsverhalten von additiv gefertigten Komponenten analysiert werden.

Zur Untersuchung von Beschichtungen sowie zur Charakterisierung von Werkstoffen hinsichtlich ihres Korrosionsverhaltens können universelle elektrochemische Standardverfahren wie Polarisationstests und Impedanzspektroskopie durchgeführt werden. Da das Korrosionsverhalten von Faktoren wie z.B. Oberflächenbehandlung, Mikrostruktur (Wärmebehandlung) oder Verunreinigungen abhängt, können hiermit Erkenntnisse zu diesen Eigenschaften gewonnen werden. Außerdem kann das anisotrope Korrosionsverhalten von additiv gefertigten Komponenten analysiert werden.

BESCHREIBUNG DER ANLAGE

Mit den Potentiostaten (Fa. Gamry und Fa. Zahner) können die verschiedensten elektrochemischen Untersuchungsverfahren, von einfachen Messungen des freien Korrosionspotentials über Polarisationsmessungen, Cyclovoltammetrie, elektrochemisches Rauschen bis hin zur elektrochemischen Impedanzspektroskopie, durchgeführt werden. Mittels Software ist die automatisierte Auswertung der Messungen quantitativ und reproduzierbar möglich. Die kurze Messdauer erlaubt Prognosen in der Entwicklungsphase von Werkstoffen (Legierungen) und Beschichtungen, da vergleichende Aussagen zu verschiedenen Werkstoffen schnell verfügbar sind. Messungen sind mit Zwei-, Drei-und Vier-Elektrodenanordnungen möglich. Außerdem steht eine Mikromesszelle zur Verfügung, mit der Messungen auf sehr kleinen Messflächen realisiert werden können. 

Technische Ausstattung:

  • Impedanzspektroskopie im Bereich von 10 µHz – 1 MHz
  • Stromdichte-Potential-Kurven
  • Cyclovoltammetrie
  • Mikromesszelle
  • Elektrochemisches Rauschen
  • Messbetrieb in Zwei-, Drei- oder Vier-Elektrodenanordnungen
  • Messungen im potentiostatischen bzw. galvanostatischen Modus möglich
  • Auswertungen erfolgen mittels Software EchemAnalyst der Fa. Gamry
Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112
Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112