ForschungAktuelle Projekte
Untersuchungen der Elektrodengeometrie und des Elektrodenmaterials zur Erzielung einer höheren Elektrodenstandzeit beim manuellen Elektrokontakttrennen unter Wasser

Untersuchungen der Elektrodengeometrie und des Elektrodenmaterials zur Erzielung einer höheren Elektrodenstandzeit beim manuellen Elektrokontakttrennen unter Wasser

Jahr:  2020
Förderung:  AiF-IGF
Laufzeit:  01.1.2020 - 31.12.2021

Das UW-Elektrokontakttrennen ist ein elektrothermisches Metallbearbeitungsverfahren, bei dem die direkte Umwandlung von elektrischer in thermische Energie mittels Joulescher Erwärmung und Lichtbogenerwärmung erfolgt. Das Ziel des Forschungsvorhabens leitet sich aus dem hohen Verschleiß der Scheibenelektrode ab. Dieser soll beim manuellen und halbautomatischen Elektrokontakttrennen unter Wasser durch eine Optimierung des Elektrodenwerkstoffes und der Elektrodengeometrie minimiert werden. Hierzu werden unterschiedliche Geometriekonzepte in Kombination mit dem Scheibenwerkstoff untersucht und mit dem Verschleiß korreliert, wodurch die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens erhöht und ein konkurrenzfähiger Einsatz des Elektrokontakttrennens unter Wasser ermöglicht wird.