ForschungBeendete Projekte
Autogenes MAG-C Schweißen als Hybridprozess für das kontinuierliche, nasse hyperbare Unterwasserschweißen (UW-A-MAG-C) mit Massivdrahtelektroden

Autogenes MAG-C Schweißen als Hybridprozess für das kontinuierliche, nasse hyperbare Unterwasserschweißen (UW-A-MAG-C) mit Massivdrahtelektroden

E-Mail:  Projekte@iw.uni-hannover.de
Jahr:  2019
Förderung:  AiF
Laufzeit:  04/2015 – 09/2017
Ist abgeschlossen:  ja

Eine  synergetische  Verbindung  zweier  Prozesse  in einer Prozesszone bietet hierbei die Möglichkeit, die Vorteile der einzelnen Prozesse zu nutzen. Die entstehende Wärme des autogenen Verbrennungsprozesses wird zum Vor- bzw. Nachwärmen der Fügezone und das entstehende CO2 als Schutzgas für den MSG-Schweißprozess genutzt. Hierdurch ist es möglich einen endlosen Massivdraht als    Schweißzusatzwerkstoff,    ohne    Schlackebildung,    beim    hyperbar,    nassen Schweißen zu verwenden.