ForschungBeendete Projekte
BeDeKo - Betondekontamination mittels Trockeneisstrahlens zum Rückbau von Gebäudestrukturen im kerntechnischen Rückbau

BeDeKo - Betondekontamination mittels Trockeneisstrahlens zum Rückbau von Gebäudestrukturen im kerntechnischen Rückbau

E-Mail:  projekte@iw.uni-hannover.de
Jahr:  2015
Förderung:  BMBF
Laufzeit:  10.2014 - 09.2016
Ist abgeschlossen:  ja

Die Dekontamination von Gebäudestrukturen stellt beim Rückbau kerntechnischer Anlagen einen der arbeitsintensivsten Schritte dar. Alle im Kontrollbereich liegenden Oberflächen der Gebäudestruktur sind mit einem dekontaminierbaren Lacksystem beschichtet. Dieses hat die Aufgabe eventuell im Betrieb auftretende Kontamination daran zu hindern tiefer in den dahinter befindlichen Stahlbeton einzudringen.

Während die Beschichtung einen Reststoff darstellt der einer Endlagerung zugeführt werden muss, kann die überwiegende Masse der Gebäudestruktur herkömmlich deponiert oder im Recyclingkeislauf Rohstoff wiederverwertet werden. Die Trockeneisstrahltechnologie bietet eine alternative Methode zu dem konventionell genutzten mechanischen Entschichtungsverfahren wie Schleifen, Fräsen und Nadeln.

Der Forschungsschwerpunkt des Vorhabens liegt in der Steigerung der Abtragleistung sowie der Optimierung und Anpassung der für einen optimalen Abtrag notwendigen Prozessparameter. Hierbei soll insbesondere das hybride Trockeneisabrasivstrahlen untersucht werden. Die wichtigsten Prozessparameter hierbei sind:

  • Geometrie und Massenstrom der Trockeneispellets

  • Art und Massenstrom des Abrasivzuschlags

  • Strahldruck, Strahlwinkel, Vorschub

Der erzielte Abtrag soll nach Zeitabtragvolumen, Abtragqualität und Selektivität des Abtrags beurteilt werden, um einen für die Dekontamination optimalen Parametersatz ermitteln zu können. Hierbei ist es entscheidend, dass die gewählten Parameter eine vollständige Entschichtung gewährleisten. Nur vollständig vom Dekontaminationslack befreite Oberflächen erlauben ein Freimessen und eine Freigabe der verbliebenen Gebäudestruktur zur konventionellen Verwertung.