Bestimmung magnetischer Permeabilität

Die Bestimmung relativer magnetischer Permeabilitäten erfolgt mittels Toroid Spulen an dünnen Ringen. Dabei wird eine Toroid Spule als Messspule verwendet und eine weitere, um ein magnetisches Feld zu erzeugen. Anhand der induzierten Spannung in die Messspule kann auf die magnetischen Eigenschaften zurückgeschlossen werden. Dieses kann beispielsweise zur Bestimmung der magnetischen Permeabilität bei Stahlwerkstoffen erfolgen.

Dr.-Ing. David Zaremba
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - Bereichsleiter Zerstörungsfreie Prüfverfahren
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30827 Garbsen
Gebäude
Raum
201
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30827 Garbsen
Gebäude
Raum
201