Ausstattung
Funkenspektrometer SPECTROMAXx

Funkenspektrometer SPECTROMAXx

Mit Hilfe des Funkenspektrometers können die Legierungsgehalte und Begleitelemente von makroskopischen Feststoffproben hochgenau bis in den ppm-Bereich ermittelt werden. Dabei stehen für die Grundwerkstoffe Eisen, Aluminium, Magnesium, Kupfer, Nickel, Titan und Blei jeweils verschiedene, an die relevanten Legierungsfamilien angepasste Messmethoden zur Verfügung.

Mit Hilfe des Funkenspektrometers können die Legierungsgehalte und Begleitelemente von makroskopischen Feststoffproben hochgenau bis in den ppm-Bereich ermittelt werden. Dabei stehen für die Grundwerkstoffe Eisen, Aluminium, Magnesium, Kupfer, Nickel, Titan und Blei jeweils verschiedene, an die relevanten Legierungsfamilien angepasste Messmethoden zur Verfügung.

BESCHREIBUNG DER ANLAGE

  • Offener Funkenstand für hohen Probendurchsatz
  • Unterschiedlichste Probengeometrien möglich
  • Einfacher Wechsel der Basis
  • Als Basis stehen folgende Elemente zur Verfügung: Al, Cu, Fe, Mg, Ni, Ti
  • Die analysierbaren Elemente und Konzentrationsgehalte sind von den für das jeweilige Basiselement verfügbaren Methoden abhängig
  • Nutzbarer Wellenlängenbereich 170-670 nm
  • Ausgabe der Messwerte in Konzentrationen oder Intensitäten
  • Wählbare Ausgabeeinheiten (%, ppm)
  • Ausgabe statistischer Kennwerte (Mittelwert, RSD)
Abmessungen für Proben mit planparallelen, gefrästen Oberflächen
Min.Max.Bevorzugt
Länge20 mm300 mm40 - 100 mm
Breite20 mm90 mm40 - 60 mm
Dicke/Höhe3 mm70 mm10 - 30 mm

 

 

Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112
Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112