InstitutAktuellNews
Skalierbare Produktionssysteme der Zukunft: SCALE ist bald bezugsfertig

Skalierbare Produktionssysteme der Zukunft: SCALE ist bald bezugsfertig

© Susann Reichert
© Susann Reichert

Produktionstechnik unabhängig von Bauteilgrößen erforschen – das ermöglicht der Forschungsbau SCALE auf dem Campus Maschinenbau der Leibniz Universität Hannover. Das neue Gebäude neben dem Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) ist bald bezugsfertig.

Offiziell eröffnet wird der Forschungsbau SCALE voraussichtlich im Sommer 2023. In den aktuell noch leeren Hallen laufen die letzten Arbeiten zur Versorgung mit Strom, Wasser, Gasen, Druckluft und mehr. Anschließend übergibt die Leibniz Universität Hannover als Bauherrin den Forschungsbau SCALE an die zukünftigen Nutzer – also an die Fakultät für Maschinenbau und die beteiligten Institute.

Im Forschungsbaus SCALE sollen künftig neuartige Fertigungsmethoden und Prozessketten erforscht und entwickelt werden, die es ermöglichen, größen- und stückzahlunabhängig zu produzieren. Bisher sind die Produktionsmaschinen meist parallel zur Größe der hergestellten Bauteile gewachsen. Das Problem dabei: Immer größere Spezialmaschinen zu entwickeln und herzustellen ist künftig weder ressourcenbedingt noch wirtschaftlich vertretbar, weil diese großen Maschinen meist nur für ganz spezifische Bauteile eingesetzt werden können und nicht für beliebige Größen und Geometrien.

Um ökologisch und ökonomisch effizient zu produzieren, ist ein Kurswechsel notwendig – weg von immer größer werdenden Maschinen und hin zu skalierbaren Produktionssystemen.

In Zukunft soll es möglich sein, mit derselben Technologie die unterschiedlichsten Bauteile wirtschaftlich zu fertigen, unabhängig von der Bauteilgröße oder Stückzahl. Im Forschungsbau SCALE soll in insgesamt sieben Forschungsschwerpunkten der gesamte Lebenszyklus skalenunabhängig produzierter Bauteile erforscht werden, von unterschiedlichsten Fertigungsverfahren über die Prozessauslegung und -steuerung bis zum Recycling.

Zu den künftigen Nutzern des Forschungsbaus SCALE gehören das Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM), das Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK), das Institut für Werkstoffkunde (IW), das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW), das Institut für Mess- und Regelungstechnik (IMR), das Institut für Mikroproduktionstechnik (IMPT), das Institut für Montagetechnik (match), das Institut für Produktentwicklung und Gerätebau (IPEG), das Institut für Fabrikanlagen und Logistik (IFA), das Institut für Maschinenkonstruktion und Tribologie (IMKT), das Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA) sowie das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH).

 

Mehr dazu unter:
https://phi-hannover.de/skalierbare-produktionssysteme-der-zukunft-scale-ist-bald-bezugsfertig/