Leitfähigkeitsmessung

Die Light-Flash-Methode erlaubt es, die Temperaturleitfähigkeit von Proben zu ermitteln, indem ein Lichtblitz die Probe von unten aufheizt, während der Anstieg der Temperatur an der Oberseite mittels eines Infrarotdetektors gemessen wird. Dies ermöglicht - bei Kenntnis der werkstoffspezifischen Wärmekapazität - genaue Aussagen über die Wärmeleitfähigkeit von Metalllegierungen und Werkstoffverbunden.

 

Die Light-Flash-Methode erlaubt es, die Temperaturleitfähigkeit von Proben zu ermitteln, indem ein Lichtblitz die Probe von unten aufheizt, während der Anstieg der Temperatur an der Oberseite mittels eines Infrarotdetektors gemessen wird. Dies ermöglicht - bei Kenntnis der werkstoffspezifischen Wärmekapazität - genaue Aussagen über die Wärmeleitfähigkeit von Metalllegierungen und Werkstoffverbunden.

 

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR BIOMEDIZINTECHNIK UND LEICHTBAU

Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112
Dr.-Ing. Christian Klose
Leitung
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
112