KooperationAusstattung
Schutzgaskammer für Schweißprozesse

Schutzgaskammer für Schweißprozesse

Das IW verfügt über eine Handschuhbox in der verschiedene Lichtbogenverfahren (WIG/MIG/Plasma) untersucht werden. Durch den geringen erreichbaren Restsauerstoffgehalt kann die Oxidschichtdicke in den Versuchen vernachlässig werden.

Das IW verfügt über eine Handschuhbox in der verschiedene Lichtbogenverfahren (WIG/MIG/Plasma) untersucht werden. Durch den geringen erreichbaren Restsauerstoffgehalt kann die Oxidschichtdicke in den Versuchen vernachlässig werden.

TECHNISCHE DATEN

Kammer

  • Volumen: 2 m3 (Länge ca. 2000, Höhe ca. 1000 mm, Breite: ca. 1000 mm)
  • Druck:  3 mbar Überdruck
  • Eingriffe: 8
  • Betriebsgase: (Argon, Helium, Stickstoff)
  • Sauerstoffgehalt: < 10 ppm O2
  • Wassergehalt: < 1 ppm H20

Roboter Kuka KR 6 R900

  • Anzahl der Achsen: 6
  • Traglast: 6 kg
  • Reichweite: 901 mm
  • Wiederholgenauigkeit: < ±0,03 mm
Dr.-Ing. Thomas Hassel
Leitung
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
203
Dr.-Ing. Thomas Hassel
Leitung
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
203