KooperationAusstattung
Wasserstrahl Labor Hannover (WLH)

Wasserstrahl Labor Hannover (WLH)

Das Wasserstrahllabor Hannover (WLH) forscht auf dem Gebiet der Hochdruck-Wasserstrahltechnologie bei Drücken von bis zu 6.000 bar. Das abgedeckte Spektrum reicht dabei vom Reinwasserstrahlschneiden über Abtragsanwendungen und das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden bis hin zum Wasserabrasivsuspensionsstrahlschneiden und dem Mikrowasserstrahlschneiden.

Das Wasserstrahllabor Hannover (WLH) forscht auf dem Gebiet der Hochdruck-Wasserstrahltechnologie bei Drücken von bis zu 6.000 bar. Das abgedeckte Spektrum reicht dabei vom Reinwasserstrahlschneiden über Abtragsanwendungen und das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden bis hin zum Wasserabrasivsuspensionsstrahlschneiden und dem Mikrowasserstrahlschneiden.

REINWASSERSTRAHL-/WASSERABRASIVINJEKTORSTRAHLSCHNEIDEN

Für das Reinwasserstrahl- bzw. das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden stehen im Wasserstrahllabor Hannover insgesamt drei Hochdruckpumpen zur Verfügung:

TECHNISCHE DATEN

Uhde HPS 6045

Typ

hydraulischer Druckübersetzer

Bauform 1 x doppeltwirkend
Maximaler Betriebsdruck 6.000 bar
Maximaler Wasservolumenstrom 2,5 l/min
Anschlussleistung 45 kW  

 

BFT Servotron 40.37

Typ

hydraulischer Druckübersetzer

Bauform1 x doppeltwirkend
Maximaler Betriebsdruck4.000 bar
Maximaler Wasservolumenstrom3,8 l/min
Anschlussleistung37 kW  

 

Flow 20 XW

Typ

hydraulischer Druckübersetzer

Bauform 2 x doppeltwirkend
Maximaler Betriebsdruck              4.000 bar
Anschlussleistung74 kW


Alle Pumpen sind mit insgesamt vier Führungsmaschinen verrohrt, die unterschiedlichsten Anwendungen gerecht werden. Zur Förderung des Abrasivs für das Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden stehen verschiedene Abrasivfördereinheiten zur Verfügung.

REINWASSERSTRAHLABTRAGEN

Für Abtragsanwendungen steht im Wasserstrahllabor eine direkt angetriebene Hochdruckpumpe zur Verfügung:

TECHNISCHE DATEN

Hammelmann HDP 11F

Typ

Plungerpumpe

Bauform drei Plunger in Reihe
Maximaler Betriebsdruck4.000 bar
Maximaler Wasservolumenstrom 14 l/min
Anschlussleistung 110 kW  

MIKROWASSERSTRAHLSCHNEIDEN

Das Mikrowasserstrahlschneiden ist eine Sonderform des Wasserabrasivinjektorstrahlschneiden. Das Verfahren arbeitet jedoch mit einem deutlich feineren Wasserstrahl, was die hochpräzise Fertigung kleiner Bauteile ermöglicht. An die Anlagentechnik werden beim Mikrowasserstrahlschneiden hohe Anforderungen gestellt:

TECHNISCHE DATEN

Microwaterjet F4

Führungssystem

3-Achs Gantry

Positioniergenauigkeit 5 µm
DüsenwerkstoffDiamant
Fokussierrohrdurchmesser 0,3 mm
Abrasiv Barton Supergarnet #230

WASSERABRASIVSUSPENSIONSSTRAHLSCHNEIDEN

Das Wasserstrahllabor verfügt über eine mobil einsetzbare WASS Anlage vom Typ miniMACE. Sie verfügt über einen maximalen Betriebsdruck von 450 bar und ermöglicht so das trennen diverser technisch eingesetzter Werkstoffe. Das Verfahren kann sowohl über, als auch unter Wasser eingesetzt werden

TECHNISCHE DATEN

ANT miniMACE

Maximaler Betriebsdruck

450 bar

Düsenwerkstoff Hartmetall
Düsendurchmesser0,5 mm
Abrasiv Barton Supergarnet #230
Dr.-Ing. Thomas Hassel
Leitung
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
203
Dr.-Ing. Thomas Hassel
Leitung
Adresse
Lise-Meitner-Straße 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
203