StudiumLehrveranstaltungen
Grundlagen der Werkstofftechnik

Grundlagen der Werkstofftechnik

Art der Veranstaltung
Vorlesung + Übung
Niveaustufe
Hauptstudium / Master
Semester Sommersemester
Creditpoints
5 CP
Dozenten/Professoren  Dr.-Ing. Florian Nürnberger  

MODULBESCHREIBUNG:

In der Vorlesung „Grundlagen der Werkstofftechnik“ werden die technischen und physikalischen Grundlagen der Werkstoffkunde im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtung von der Werkstofferzeugung über die Fertigungsverfahren bis zu den Werkstoffprüfverfahren für Stahl und Nichteisenmetalle vermittelt. Als Vertiefung der Vorlesungen Werkstoffkunde A, B und C liegt ein Schwerpunkt darin, Behandlungsmethoden zur gezielten Einstellung von bestimmten Werkstoffeigenschaften für komplex beanspruchte Bauteile aufzuzeigen.

Zusätzlich werden im Rahmen dieser Vorlesung zu allen Themen aktuelle Schadensfälle vorgestellt und eine Exkursion zu einem mittelständischen Unternehmen der Region durchgeführt.

INHALTE DER VERANSTALTUNG

Thematische Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Werkstoffkunde: Atommodell, Bindungsarten, Gitter und Gitterfehler, Verfestigungsmechanismen
  • Metallographische Methoden: Lichtmikroskopie, Elektronenmikroskopie, REM, GDOS, TEM
  • Wärmebehandlung von Stählen und Aluminium
  • Moderne Stahlwerkstoffe
  • Anwendungen des Ferromagnetismus

IHR BETREUER UND ANSPRECHPARTNER

M. Sc. Steffen Wackenrohr
Wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter