StudiumLehrveranstaltungen
Nichteisenmetallurgie

Nichteisenmetallurgie

Art der Veranstaltung
Vorlesung
Niveaustufe
Hauptstudium / Master  
SemesterWintersemester (Blockveranstaltung mit Terminvereinbarung)
Creditpoints
4 CP
Dozenten/Professoren  Dr.-Ing. Dirk Bormann (Firma Georg Fischer AG)  

MODULBESCHREIBUNG:

Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung der physikalischen Hintergründe phänomenologisch beobachteter Effekte. Die Vorlesung bezieht sich im Speziellen auf die Metallurgie der Nichteisenmetalle mit technischer Relevanz für den Leichtbau wie Aluminiumguss- und -knetlegierungen sowie Magnesium- und Titanwerkstoffe. Es werden die Grundlagen zur gezielten Einstellung von Werkstoffzuständen, z.B. Wärmebehandlungen zur Steigerung von Festigkeit und Duktilität, vermittelt. Die Prozess-Mikrostruktur-Eigenschaftsbeziehungen bei der Herstellung von Leichtmetalllegierungen ist der Schwerpunkt der Vorlesung.

INHALTE DER LEHRVERANSTALTUNG

  • Gewinnung und Technologie von 
    • Aluminium
    • Magnesium
    • Titan
  • Einfluss und Funktion der Legierungselemente
  • Einstellung der Werkstoffeigenschaften 
  • Recycling

IHR BETREUER UND ANSPRECHPARTNER

M. Sc. Florian Schäfke
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
130
M. Sc. Florian Schäfke
Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
130