ForschungAktuelle Projekte
Implementierung eines Monitoringsystems zur Evaluierung der Korrosionsvorgänge an Behältermaterialien in Bentonit-basierten Endlagerkonzepten

Implementierung eines Monitoringsystems zur Evaluierung der Korrosionsvorgänge an Behältermaterialien in Bentonit-basierten Endlagerkonzepten

Jahr:  2021
Förderung:  BMWi/PTK
Laufzeit:  01.08.2021 – 31.07.2022

Übergeordnetes Ziel des IMKORB-Projektes ist die Entwicklung eines Monitoringsystems zur Durchführung von fernbestimmten Langzeit-In-situ-Untersuchungen bei Korrosionsexperimenten an Endlagerbehältermaterialien im Kontakt zu Bentonit in einem Untertagelabor. Die Entwicklung wird dabei unterteilt in die Erstellung einer Korrosionskarte zum einen und der Entwicklung einer geeigneten Messtechnik zum anderen. Im Rahmen der Erstellung der Korrosionskarte erfolgt eine detaillierte Charakterisierung der Korrosionsprozesse und der ermittelbaren Messgrößen. Im Teilprojekt C stehen dabei die produktionstechnischen Randbedingungen als Einflussfaktoren auf die Materialkorrosion im Vordergrund. Diese bilden sich beispielsweise in Form von fertigungsbedingten Mikrostrukturen und Texturen im Bauteil ab. Zur Bestimmung der wirkenden Korrosionsmechanismen und der Untersuchung der Folgen hinsichtlich der behältertypischen Merkmale (Kanten, Flächenrichtungen etc.), werden präzise Materialcharakterisierungen dickwandiger Behältermaterialien benötigt, die im Rahmen dieses Projektes am Institut für Werkstoffkunde durchgeführt werden.

Projektpartner: GRS gGmbH; KIT-INE; IW-LUH; BGR
Förderkennzeichen des Teilprojektes C: 02E11981C