InstitutAktuellNews
Vorprojekte unter weiblicher Leitung zur Vorbereitung auf die kommende Förderperiode

Vorprojekte unter weiblicher Leitung zur Vorbereitung auf die kommende Förderperiode

© IFA, IFW, IW
Die Leiterinnen der Vorprojekte Dr.-Ing. Vivian Kuprat, Dipl.-Ing. Vannila Prasanthan und Dr.-Ing. Susanne Thürer (v. l.)

Zum 1. August 2021 sind drei Vorprojekte unter Leitung weiblicher Nachwuchswissenschaftlerinnen gestartet, die parallel zu den Forschungsprojekten der ersten Förderperiode laufen. Die in den Vorprojekten erzielten Forschungsergebnisse sollen für die Konzeptionierung und Beantragung zusätzlicher Teilprojekte für die folgenden Förderperioden unter Leitung der gleichen Wissenschaftlerinnen genutzt werden und die Antragstellerinnen für die Leitung eines Teilprojekts qualifizieren. Auf diese Weise sollen vielversprechende Ergänzungen der Forschungsschwerpunkte für die weiteren Förderperioden des Sonderforschungsbereichs gewonnen werden. Die Einrichtung der Vorprojekte dient zudem der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern im SFB, sowie der Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses – beides sind wichtige Anliegen des Sonderforschungsbereichs.

Folgende Vorprojekte wurden bewilligt und haben die Arbeit aufgenommen:

VP01: Monetäre Innovationsbewertung
Die Implementierung innovativer Produktionsverfahren und -technologien, wie die der sauerstofffreien Produktion, beeinflusst die monetären und produktionslogistischen Zielgrößen im jeweiligen Produktionssystem. Um derartige innovationsgetriebene Auswirkungen zur Unterstützung der Innovationsentscheidung zu bewerten, besteht das Ziel dieses Vorprojekts darin, einen Modellierungsansatz zur monetären ex ante Bewertung technologischer Innovationen zu entwickeln.
Leiterin: Dr.-Ing. Vivian Kuprat

VP02: Randzone und Lebensdauer
Die spanende Bearbeitung unter XHV-adäquater Atmosphäre eröffnet komplett neue Potentiale bezüglich Randzonenmodifizierung und Lebensdaueroptimierung von Hochleistungsbauteilen. Bislang ist jedoch kaum erforscht, welche Mechanismen während sauerstofffreier Zerspanung bei der Ausbildung der Randzone wirken und welchen Einfluss die resultierende Randzonenveränderung auf die Lebensdauer eines Bauteils hat.
Leiterin: Dipl.-Ing. Vannila Prasanthan

VP03: Strangpressen
Im Rahmen dieses Vorprojektes soll der Einfluss einer XHV-adäquaten Atmosphäre auf die Eigenschaften von Aluminium-Kupfer-Werkstoffverbunden, die mittels Verbundstrangpressen gefertigt wurden, erforscht werden. Durch die Fertigung in Abwesenheit von Sauerstoff soll die Oxidbildung in der Grenzfläche während der Halbzeugherstellung verhindert und so eine verbesserte Qualität des Verbunds nach dem anschließenden Umformprozess erzielt werden.
Leiterin: Dr.-Ing. Susanne Thürer