KooperationAusstattung
Hochvakuumofen

HOCHVAKUUMOFEN

Für Wärmebehandlungen im Vakuum verfügt das Institut über ein Hochvakuumofen, Typ MOV 243T (PVA Vakuum Anlagenbau GmbH). Es handelt sich hierbei um einen Ganzmetall-Kaltwandofen mit Molybdänheizleitern, der bei einem Basisdruck von 10-6 mbar bis zu einer Temperatur von 1250 °C betrieben werden kann. Der Vakuumofen ist mit einer Schnellabkühlung ausgestattet, die eine konvektive Zwangskühlung der Ofencharge mit Argon nach Beendigung der Wärmebehandlung ermöglicht.

Für Wärmebehandlungen im Vakuum verfügt das Institut über ein Hochvakuumofen, Typ MOV 243T (PVA Vakuum Anlagenbau GmbH). Es handelt sich hierbei um einen Ganzmetall-Kaltwandofen mit Molybdänheizleitern, der bei einem Basisdruck von 10-6 mbar bis zu einer Temperatur von 1250 °C betrieben werden kann. Der Vakuumofen ist mit einer Schnellabkühlung ausgestattet, die eine konvektive Zwangskühlung der Ofencharge mit Argon nach Beendigung der Wärmebehandlung ermöglicht.

TECHNISCHE DATEN

Regelbarer Temperaturbereich     300 °C bis 1.250 °C   
Rezipient   Wassergekühlte Doppelwandausführung mit Strahlblechen aus Molybdän
Chargiervolumen    200x200x800 mm (BxHxT)
Heizung    Molybdänheizleiter
Vakuumeinrichtungen   Drehschieberölpumpe / Rootspumpe/ Turbomolekularpumpe
Schnellabkühlung        ≤ 800°C zuschaltbar,
Argon-Umwälzung bei 800 mbar    

KONTAKT ZUM BEREICH FÜGETECHNIK - LÖTEN UND THERMISCHE PROZESSTECHNIK

apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Kai Möhwald
Leitung
Adresse
Stockumer Straße 28
58453 Witten
Adresse
Stockumer Straße 28
58453 Witten